Alexander v. Humboldt

Friedrich Wilhelm Heinrich Alexander v. Humboldt (* 14. September 1769 in Berlin; † 6. Mai 1859 ebenda) war ein deutscher Naturforscher von Weltgeltung und Mitbegründer der Geographie als empirischer Wissenschaft.

Alexander v. HumboldtSeine Forschungsreisen führten ihn über Europa hinaus nach Lateinamerika, in die USA sowie nach Russland, Sibirien und Zentralasien. Wissenschaftliche Feldforschung betrieb er persönlich unter anderem in den Bereichen Physik, Chemie, Geologie, Mineralogie, Vulkanologie (Überwindung des Neptunismus), Botanik (er begründete die Pflanzengeographie), Zoologie, Klimatologie (Isothermen), Ozeanographie und Astronomie, aber auch zu Fragen der Wirtschaftsgeographie, der Ethnologie und der Demographie. Zudem korrespondierte er bei der Erstellung seines grandiosen publizistischen Werkes mit ungezählten internationalen Spezialisten der verschiedenen Fachrichtungen und schuf so ein wissenschaftliches Netzwerk eigener Prägung.

 

+ + + + Ticker + + + + 


01.05.17
kein Meeting
 
08.05.17
keinMeeting
 
13.05.18   ab 13.00 Uhr
Sonntag bei Familie Harten in Kokoshkino
 
09.-12.06.18
Wie in jedem Jahr, wollen wir uns auch in 2018 wieder auf die Spuren unseres Namensgebers machen.

In diesem Jahr ist das Ziel Ekaterinburg, wo Humboldt mit seinen geologischen Forschungen begonnen und der russischen Krone den Fund von Diamanten vorhergesagt hat. Neben den Humboldt‘schen Pfaden wollen wir aber auf jeden Fall auch die Grenze zwischen Europa und Asien besuchen sowie die Spuren der Zarenfamilie und ihres gewaltsamen Endes suchen.

Wir  würden uns freuen, wenn wieder viele Rotarier mit dabei sind und natürlich sind alle Familien und Freunde herzlich eingeladen.

Bei Interesse wenden Sie sich direkt an André Scholz, Tel. +7 985 773 35 74

 

23.06.-27.06.18

Rotary Convention, Toronto, Kanada

 

 

 
 
 
Go to top